Logo ALINA® - Ihr Spezialist Zeiterfassung, Betriebsdatenerfassung, Zutrittskontrolle, Web-Terminal, Auftragsdatenerfassung, Projektzeiterfassung, Maschinendatenerfassung und mehr

BDE / MDE


Informationen
Möchten Sie Informationen zu den ALINA Lösungen?
Unser Team hilft Ihnen
gerne weiter.


Betriebsdatenverwaltung / Maschinendatenerfassung

Kunde: Fertigungsbetrieb für Holzprodukte und Kunststoffprodukte, 1.500 Mitarbeiter
Das Unternehmen arbeitete mit gewachsenen Strukturen, deren Organisation zusammengeführt und vereinheitlicht werden sollte. Dabei ging es im ersten Schritt um die Maschinen- und Auftragsdatenerfassung sowie um die Meldungen der Werker. Zur Aufgabenstellung gehörten u.a.:
Forderungen
Erfassung der prämienrelevanten Fertigungszeiten und Nebenzeiten als Tätigkeiten
an den BDE-Terminals
Einführung einer Datenbanklösung, die umfassende Auswertungen der Maschinendaten zulässt
Schnittstellen zu den Microsoft Office-Produkten über ODBC
Datenübergabe an das Modul "Prämienermittlung / Prämienabrechnung"
Diese zunehmende Flexibilisierung der Arbeitszeiten mit den damit verbundenen vielfältigen Abrechnungsvarianten lässt sich nur noch mit Hilfe eines mindestens ebenso flexiblen edv-gestützten Arbeitszeitmanagementsystems bewältigen.
Bild: ALINA BDE / MDE Bildschirm MDE Terminal Maschinenstatus
Bild: ALINA BDE / MDE Bildschirm MDE Terminal Störgrundstatistik
Die Anforderungen des Betriebes haben wir zunächst gemeinsam mit den betroffenen Abteilungsleitern detailliert ermittelt und in einem Pflichtenheft zusammengestellt. Ideal für die Lösung der Aufgabenstellung erwiesen sich die Standardmodule für die Auftrags - und Maschinendatenerfassung ALINA® BDE - Betriebsdatenerfassung und MDE - Maschinendaten­erfassung, die um die kundenspezifischen Leistungsmerkmale erweitert wurden.
Ein Arbeitsplatz gilt immer für eine Einzelperson oder Gruppe, dementsprechend erfolgt auch die Anmeldung der Mitarbeiter. Die Maschine startet zunächst mit dem Status "Rüsten". Sobald die von der Maschine einlaufenden Takte im Solltakt kommen, schaltet das Terminal automatisch auf "Produktion" um. Während der Produktion wird ständig überprüft, ob die Takte von der Maschine im Solltakt kommen.
Wechselt die Maschine in den Zustand "Störung", wird der Mitarbeiter aufgefordert, einen Störgrund auszuwählen (Parameter). Danach meldet das Programm alle angemeldeten Mitarbeiter auf die zum Störgrund eingetragene Tätigkeit (z.B. Gemeinkosten) um. Geht die Maschine wieder in den Status "Produktion" (Solltakt), werden alle angemeldeten Mitarbeiter auf die letzte Tätigkeit oder den letzten Auftrag im Status "Produktion" zurückgemeldet.